Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Liebe Gäste und Theaterfreunde,

alle Veranstaltungen finden wieder wie gewohnt statt!
Bitte fahren Sie vorsichtig!

 

An Veranstaltungstagen sind wir ab 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr telefonisch unter 089 - 48 27 42 zu erreichen.
Ansonsten sprechen Sie uns gerne auf unseren Anrufbeantworter oder schreiben Sie uns eine Mail unter info@theater-drehleier.de.

Bitte buchen Sie frühzeitig Karten für Ihren Theaterbesuch!

Einlass mit Gastronomie (Speisen und Getränke) ist an Veranstaltungstagen ab 18:30 Uhr.

Bei uns im Theater haben Sie freie Platzwahl, bitte seien Sie also frühzeitig da. Falls eine Vorstellung ausverkauft sein sollte behalten wir es uns vor, dass wir Sie platzieren!

Wenn größere Gruppen (ab 5 Personen) reservieren, werden sie automatisch an einem Tisch zusammengesetzt, dann bitte bis spätestens 19:00 Uhr die Plätze einnehmen, ansonsten werden Tischreservierungen aufgehoben! 

Wir werden unser Programm stetig erweitern und wenn Sie bis jetzt noch nix gefunden haben, dann schauen Sie immer mal wieder vorbei!

Herzlichst
Ihr Drehleier-Team

An allen rot hinterlegten Tagen, finden Veranstaltungen statt. Bitte wählen Sie ein Datum im Kalender.

In der Liste werden die Veranstaltungen des aktuellen Monats angezeigt. Bitte wählen Sie einen Monat im Auswahlfeld, um Veranstaltungen des entsprechenden Monats anzuzeigen.

Oder wählen Sie ein Genre, um die entsprechenden Veranstaltungen anzuzeigen.

Reservierungen

Tel. 089 48 27 42

Öffnungszeiten

Mo - So 18.30 Uhr, jeden letzten Montag im Monat 18:00 Uhr

Nur bei Veranstaltungen

Veranstaltungsbeginn

Mo - So 20.00 Uhr (Einlaß: 18:30 Uhr)

Jeden letzten Montag im Monat (TATwort FreestyleShow)
Beginn 19:30 Uhr (Einlaß: 18:00 Uhr)

 

 

Wir bedanken und recht herzlich bei allen Spendern für Ihre Unterstützung!
Wir werden auch weiterhin für Euch da sein!

 

Karsten Kaie - Vergiss es!

Samstag, 14.01.2023

Karsten Kaie - Vergiss es!

Theater Drehleier


Nach dem Riesenerfolg von Caveman, Lügen aber ehrlich und Ne Million ist so schnell weg jetzt endlich das neue Soloprogramm  -  Vergiss es!  

In seinem neuen Programm „Vergiss es!“ führt uns Karsten Kaie in einer furiosen Zeitreise in die aberwitzigen Abgründe seiner und der deutschen Seele. 

Sie erfahren, wie er aus Versehen den Oscar bekommt, warum ein Roboter die berühmte Fernsehshow, DSDDD (Deutschland sucht den deutschesten Deutschen) gewinnt, wer das erfolgreichste Buch in den goldenen Zweitausendzwanzigern „Treue aus Faulheit“ geschrieben hat und wann wir uns endlich selbst versorgen – mit wilden Wiesen an den Wänden und Glühwürmchen im Kopf zur eigenen inneren Erleuchtung.

Im Jahr 2068 blickt er als Hundertjähriger zurück auf unsere Zukunft und erkennt: Damals war das Heute schöner als morgen das Gestern sein wird. Er fragt sich: Wer werden wir sein oder nicht sein mit KI und ChatGPT?

Auf der Reise durch verschiedene Lebensstationen – so z.B. vom Buchtitel-Erfinder zum Showstar oder vom Late-Night-Lügen-Moderator zum Oscar-Gewinner – gelingt Karsten Kaie ein schonungsloser Blick auf die Wirklichkeit.

„Vergiss es!“ ist ein Programm zwischen Comedy, Kabarett und Theater und einfach nur zum Totlachen.



Pressezitate:

„Täuschend wahr: Kaies neues Soloprogramm“
[Leipziger Volkszeitung]


„Vorwärts in die Vergangenheit“
[Süddeutsche Zeitung]


„Diesmal schüttet der als Caveman bekannte Könner sein ganzes Füllhorn aus“
[Passauer Neue Presse]


„Parodien und Stimmenimitationen gehören zu den Glanznummern, und Kaie quasselt sich durch die gesamte Politprominenz, durch die bunte Welt der Stars und Sternchen und bringt aufs Erheiterndste die deutsche Dialektlandschaft zum Leuchten.“
[Münchner Abendzeitung] 


„Die schönste Überraschung sind seine sprach- und literaturkabarettistischen Ausflüge, wenn er der grünen Paprika ein Gedicht in Heinz-Erhardt-Manier widmet oder in einer Rede sukzessive Buchstaben tilgt bis zum furiosen Gestammel.“
[Süddeutsche Zeitung]



„Grandiose One-Man-Show“

[Passauer Neue Presse]



„Zum Schieflachen!“

[Augsburger Allgemeine]