An allen rot hinterlegten Tagen, finden Veranstaltungen statt. Bitte wählen Sie ein Datum im Kalender.

In der Liste werden die Veranstaltungen des aktuellen Monats angezeigt. Bitte wählen Sie einen Monat im Auswahlfeld, um Veranstaltungen des entsprechenden Monats anzuzeigen.

Oder wählen Sie ein Genre, um die entsprechenden Veranstaltungen anzuzeigen.

Reservierungen

Tel. 089 48 27 42

Öffnungszeiten

Mo 18.00 Uhr · Di - So 18.30 Uhr

Veranstaltungsbeginn

Mo 19.30 Uhr · Di - So 20.00 Uhr
Nur bei Veranstaltungen

Notenlos durch die Nacht

Dienstag, 21.03.2017

Notenlos durch die Nacht

Das große Wunschkonzert

Theater Drehleier

| Menge:

Zwei Typen, zwei Flügel, zwei Stimmen und ein Abend voller Überraschungen: Im Duett und im Duell improvisieren sich die beiden Ausnahmemusiker kunterbunt durch Klassik, Jazz, Musical und Pop. Ohne Playback, ohne Hilfsmittel und ohne Noten führen sie sich und ihre Pianos an die Leistungsgrenze.

Hier treffen Kinderlieder auf Filmmusik, Choral auf Rock'n Roll, Grönemeyer auf Pavarotti. Was gespielt wird bestimmt das Publikum per Zuruf mit: ein Wunschkonzert der Extraklasse, das man so noch nie gehört hat - und auch jedes Mal anders klingt...

Bastian Pusch ist seit über 20 Jahren freiberuflicher Pianist, Sänger, Komponist und Arrangeur. Er leitet neben dem Gospelchor St. Lukas (München) noch die Big Band der Hochschule München. Mit seinem Comedy-Duo ‘Senkrecht & Pusch‘ spielt er auf zahlreichen deutschen Bühnen das aktuelle Programm ‘Erfolg für alle!’.

Als Pianist und Sänger ist Andreas Speckmann seit 15 Jahren in verschiedenen Big Bands, Partybands, Jazzcombos sowie Duos und Trios unterschiedlicher Genres zu hören, häufig auch in der Funktion des Bandleaders.

Von Beginn an sorgten die beiden Musiker für beste Stimmung. Ihr Rezept: Sie zogen das Publikum mit ins Geschehen ein. (...)

Es scheint kein Lied zu geben, das die zwei auf der Bühne nicht kennen. Zum Stichwort 'Wasser' etwa kommen Titel von Rod Stewart oder den TotenHosen ebenso zum Vortrag wie 'Es klappert die Mühle', 'Pack die Badehose ein' und 'die Fischerin vom Bodensee'. (...)
Der besondere Genuss liegt nicht nur in der Mimik und dem Gesang, sondern vor allem am brillanten Klavierspiel der beiden Musiker.“ Westallgäuer Zeitung, 16.07.2014